10.06.16 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Die individuelle Schulung in häuslicher Umgebung ermöglicht einen gemeinsamen Lernprozess zwischen der pflegenden Angehörigen, der Pflegebedürftigen und der Kinaesthetics-TrainerIn.
In diesem gemeinsamen Lernprozess entdecken die Beteiligten, wie die Pflegebedürftige ihre Arme zum Stützen und Steuern des eigenen Körpers nutzen kann.
Dieses Lernen wirkt sich unmittelbar auf die Gesundheitsentwicklung der Beteiligten aus. Die Pflegende Angehörige wird zur Lernbegleiterin und muss nicht heben. Die Pflegebedürftige nutzt ihre eigene Bewegung und erreicht durch die Aktivierung ihrer Muskeln mehr Beweglichkeit.
Der gemeinsame Lernerfolg wirkt sich positiv auf das Selbstvertrauen der Beteiligten aus.

Vorbereitung des Ortswechsel - Die Tochter assistiert ihrer Mutter so, dass diese ihre Hände zum Stützen nutzen kann.
Selbst in Bewegung kommen - Die Mutter beginnt mit der Fortbewegung. Die Tochter organisiert das Hilfsmittel.
Sich selbst fortbewegt - Der gemeinsam Lernprozess ermöglicht der Mutter, das Gehen in den Stuhl selbst zu gestalten.